Ensemble Sargo – Chocolat

Sonntag, 16. Februar 2020 - 17 Uhr

Das Sargo Ensemble wurde 2012 in Lausanne gegründet und widmet sich der Förderung zeitgenössischer Musik. Es bringt junge Musiker aus der Schweiz, Frankreich, Rumänien, Spanien und Taiwan zusammen.

Das Thema Schokolade wird hier nicht mit dem Ziel des Wettbewerbs oder des Widerspruchs vorgeschlagen, sondern mit dem Ziel der Ähnlichkeit zwischen der Schweizer und der belgischen Kultur. Es bringt etablierte Künstler und junge Menschen unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlicher Herangehensweisen zusammen. Sie hören Werke von Claude Ledoux, inspiriert von der asiatischen Kultur, Michael Jarrell, dessen Musik sich durch eine gewisse Transparenz der Textur innerhalb einer formalen Konzeption diskursiver und dramatischer Essenz auszeichnet. Thierry de Mey bekräftigt die multidisziplinäre Vision von Musik und Jean-Pierre Deleuze , beeinflusst von der spektralen Ästhetik und unter Bezugnahme auf orientalische Musiktraditionen.

Drei Werke der Komponisten Stéphane Orlando, Andreas Brenner und Victor Coltea runden das Programm ab.

 

Programm:

  • Stéphane Orlando – Le Musée du Silence, après une lecture de Yôko Ogawa – pour flûte, saxophone, violon, violoncelle, piano et percussion 
  • Claude Ledoux – Trios itinérances – for saxophone, violon, piano
  • Thierry de Mey – Ice – pour violon et violoncelle
  • Jean-Pierre Deleuze – Reflets – pour flûte, violoncelle, piano
  • Arturo Corrales – El paso de la muerte patente – flûte, saxophone, percussion et piano 
  • Michael Jarrell – ...Nachlese... II – pour violon et violoncelle 
  • Victor Coltea – Création – pour flûte, saxophone, violon, violoncelle, piano  et percussion

 

Ort:

Palass, Pfistergasse 54, 4800 Zofingen

 

Datum, Zeit:

Sonntag, 16. Februar 2020, 17 Uhr

 

Eintritt, Reservation:

CHF 40.00 inkl. Getränke und Snack

kulturraum[at]hirzenberg[punkt]ch